„Milk and Honey“

Katja Gragert

Für die Serie “Milk and Honey” reiste die Fotografin Katja Gragert vier Wochen als stille Beobachterin durch den Südwesten der USA und ließ sich von den Eigenarten des Landes inspirieren. Entstanden ist eine Serie, die weder die monumentalen Landschaften, noch die architektonischen Meisterleistungen zum Gegenstand hat, die es in Amerika im Überfluss zu finden gibt. Es geht eher um die leisen Töne, um die stillen Szenen, die wie selbstverständlich am Wegesrand liegen, und die erst im Nachklang eine Resonanz entstehen lassen. Das Konzept des „Amerikanischen Traums“ scheint allgegenwärtig, doch tritt es nie klar an die Oberfläche. Manchmal scheint es fast greifbar, doch dann verstrickt es sich in kleinen Widersprüchen und Absurditäten, und im nächsten Moment verliert es sich fast in der pastellfarbenen Leichtigkeit der dargestellten Szenen. Vom 7. August bis 21. September 2014 präsentierte die Fotografin 24 Aufnahmen ihrer Serie in der Fotogalerie Potsdam.
 
Mehr Bilder der Fotokünstlerin finden Sie auf den folgenden Webseiten:
www.gragert-photography.com
 
Presse:
http://www.pnn.de/potsdam-kultur/884027/